Liebe Fussballfans, hier der Bericht von den Samstagsspielen unserer F-Junioren:
Für die F2 ging es auf dem heimischen Kunstrasen schon um 9:00 Uhr bei leichten Nebelschwaden gegen die Blau-Gelben aus dem Nachbarort - Oberhöchstadt II. Gewohnt zu Beginn mit Cornelius zwischen den Pfosten und den Gottschalk-Twins Manuel & Moritz davor begann das Spiel. Es waren keine 40 Sekunden gespielt, da riss Haris, unser Stürmer die Hände zum Jubel in den Morgenhimmel. Es stand 1:0 für unseren FVS. Es schien, als waren wir einen Tick wacher als der Gegner. Haris hatte scheinbar bestens die Nacht geschlafen, war ausgeruht und nutzte die Unaufmerksamkeit. Ein guter Start. Dann waren 9 Minuten gespielt, Manuel zog Richtung Tor satt ab und prüfte den Torwart. Dieser konnte den Ball zwar abwehren, aber ..... spritzte dazwischen und erhöhte auf 2:0. Jetzt ratet mal wer!? .... richtig, erneut Haris. Er stand goldrichtig und schob blitzschnell ein. Dann war Halbzeit, der Nebel zog etwas dichter auf.
 
Nun wechselte Lenno für Cornelius ins Tor, Cornelius spielte im Feld. In den ersten 3 Minuten der zweiten Halbzeit passierte wenig, doch dann schlug er wieder zu, .... unser Goalgetter Haris. Sebastian erkämpfte sich mutig den Ball in der eigenen Hälfte und spielte "Mario-Götze-like" einen ansatzlosen Zauberpass in den Lauf von Haris. Dieser setzte seine Erfolgsserie fort und netzte zum 3:0 ein. Eine tolle Aktion. Bis zu diesem Zeitpunkt hielten unsere Jungs, Manuel, Moritz, Sebastian, Samuel, Lenno, Teo, Cornelius und Matthias die Blau-Gelben von unserem Tor fern. Doch plötzlich drehte sich das Spiel und innerhalb 2 Minuten kam Oberhöchstadt auf 2:3 heran. Zweimal nicht aufgepasst und zack, wurde es wieder spannend. Doch dann wieder durchatmen, Cornelius setzte sich dynamisch gleich gegen 3 Spieler durch und schoss gezielt ins lange, rechte Eck. 4:2! Nun war Kondition gefragt, Matthias kämpfte kräftig und alle anderen machten geschlossen mit. Somit hieß es nach knapp 40 Minuten 4:2, ein schöner und erkämpfter Erfolg zum Abschluss der Freiluft-Saison. 
 
Am späten Nachmittag bestritt unsere F1 ihr letztes Freiluftspiel gegen Oberstedten. Die ganz in Schwarz gekleideten Gäste reisten mit einem deutlich jüngeren Team ins schöne Stierstadt. 
Unter Flutlicht ertönte der Anpfiff pünktlich um 17 Uhr. Die ersten Spielminuten zeigten, die Kids aus Oberstedten konnten auch Kicken, sie ließen den Ball schön durch die eigenen Reihen laufen. Doch dann trat das zu Erwartende ein. Der FVS legte mit dem Torreigen los. In der 3. Minute beschleunigte Luke auf der rechten Seite, ging an zwei Spielern vorbei und vollendete mit Links sicher zum 1:0.
Zwei Minuten später erhöhte Prince auf 2:0 durch einen Fernschuss, den der Torwart falsch einschätzte. Mateo erzielte in der 10. Minute unseren dritten Treffer, 3:0.
Das muntere Toreschießen ging weiter mit zweimal Jan (12., 13. Min.) und Bonsa (16. Min.). Somit stand es 6:0. Plötzlich zog der Schlendrian in unser Mittelfeld ein. Zwei Ballverluste und Abstimmungsfehler zwischen Abwehr und Torwart luden den Gegner regelrecht ein. Dieser nahm dankend an und verkürzte auf 2:6. Der Jubel der Gäste war gut zu hören. Im direkten Gegenzug erhöhte Mateo sein Torkonto und traf zum 7:2 Halbzeitstand.
Der FCO wechselte den Torwart und dies war eine gute Entscheidung, denn der neue Keeper zeigte zahlreiche gute Paraden. Lukas hatte dagegen einen eher ruhigen Abend.
Zwei Minuten nach Anpfiiff fiel vllt. eins der schönsten Tore des Abends, Basti setzte eine Direktabnahme zum 8:2 sehenswert ins lange Eck. Prima Schusstechnik. Danach wieder kurze Unkonzentriertheiten, denn beim Versuch per Abschlag die gegnerischen Offensivreihen zu überspielen, legten wir Oberstedten die Kugel als Präsent direkt in den Schoß und plötzlich zeigte die neue Anzeigetafel 3:8. Ärgerlich.
Eine Minute später stellte Mathis mit einem soliden Volley aus kurzer Distanz den alten Abstand zum 9:3 wieder her (37. Min.). Dann konnte Leo unseren 10. Treffer beisteuern, per Aufsetzer ins lange Eck. Der  Schütze zum 11:3 Endstand ist der Redaktion nicht bekannt. 
Unterm Strich ein Pflichtsieg gegen einen noch nicht soweit entwickelten Gegner. Die Spielfreude des FVS wurde wieder deutlich und alle Feldspieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Die Unkonzentriertheiten gilt es für die anstehenden Hallenturniere abzustellen.
 
Schöne Zeit und bis bald!
Alex Racky und die F-Junioren